Seiten

Donnerstag, 16. August 2012

Aus dem Dänemark-Urlaub zurück

Aus dem Urlaub zurück habe ich ein paar neue Tiere mitgebracht. Allerdings habe ich viele dieser Tiere nicht selbst gesammelt, sondern von einem Aquarium in Esbjerg bekommen. Es ist das Fischerei- und Seefahrtsmuseum. Von diesem Aquarium habe ich auch ein Video im letztem Post gebloggt. Kurz nach dem Besuch im Aquarium, habe ich eine E-Mail an das Museum geschickt. Ich bekam eine sehr nette Rückmeldung in der stand, dass ich gerne einmal vorbeikommen könnte. Ich sollte mich einfach bei Arne oder René melden. Also ging ich zum Aquarium und fragte nach diesen besagten Personen. Nachdem alles geklärt war, wurde ich zu Arne gebracht. Er wiederum leitete mich an René weiter. Ich unterhielt mich ein bisschen mit ihm. Dann fragte er mich, was ich denn gerne für Tiere hätte. Ich erzählte ihm von meinem Aquarium und fragte, ob dieses oder jenes Tier hineinpassen würde. So hatte ich zum Schluss 3 Seedahlien, 4 Tote Mannshände, 2 Klippenbarsche, 1 Katzenhaiei und 2 Zerbrechliche Schlangensterne. Ohne das Aquarium wäre ich an all diese wunderschönen Tiere nicht herangekommen. Man hat mich wirklich sehr herzlich aufgenommen und das Aquarium ist auch wirklich sehenswert. Das sag ich nicht nur wegen der Tiere, sondern, weil ich selten ein so gut gepflegtes Aquarium gesehen habe. Vielen Dank nochmal an das Aquarium! Desweiteren habe ich aus der Ostsee noch zwei Grasnadeln mitgenommen. Davon war ein Männchen schwanger. Ich glaube, dass das andere Tier ein Weibchen ist, da dieses keine deutlichen Bauchlappen hat wie das Männchen. Auf dem Rückweg hat das Männchen dann alle Junge ins Wasser gelassen. Zu Hause angekommen wurden diese sofort in ein 10L Aquarium überführt. Leider muss ich im Moment noch auf die Artemianauplien warten. Deshalb muss ich sie solange noch mit Plankton aus dem Aquarium füttern. Die großen Grasnadeln scheinen noch nicht an Frostfutter interessiert zu sein, sodass am Montag erst einmal Lebendfutter gekauft wird. Außerdem habe ich noch ein paar Seescheiden mitgebracht. Es handelt sich dabei überwiegend um die Schlauchseescheide und um die Sternseescheide. Sie haben sich sogar schon im Übergangsbecken im Urlaub vermehrt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen